DURATEC Analysentechnik GmbH
GC-Zubehör PDF Drucken E-Mail
Montag, den 09. Januar 2012 um 01:00 Uhr
Liner
Liner

FocusLiner™ - SGE stellt die sogenannten FocusLiner™ her, bei denen die Quarzwolle garantiert nicht verrutschen kann. Dies geschieht in einfacher aber effektiver Weise durch zwei Einschnürungen, welche die Quarzwolle in der korrekten Position halten (siehe links
oben). Die Einschnürungen sind so gesetzt, dass die Nadel sicher in die Quarzwolle
einsticht (bei Benutzung der Standardnadel im Autosampler) und somit die flüssige
Probe vollständig eingebracht wird und von der großen Oberfläche gleichmäßig
verdampfen kann.
Oft ist bei Standard Linern, bei denen sich die Quarzwolle in einem glatten Rohr
befindet, diese von vorn herein nicht in der richtigen Position und kann darüber
hinaus verrutschen, ohne dass der Benutzer dies direkt bemerkt (siehe links unten).
Jedes Einstechen der Nadel kann die Quarzwolle ein wenig nach unten verschieben
bis schließlich kein Kontakt zum Abwischen der Nadelspitze mehr besteht. Aber die
Quarzwolle kann auch schlagartig verrutschen durch einen plötzlichen Druckstoß,
der zum Beispiel beim Abschrauben einer Kapillare oder beim Wechseln des
Septums entstehen kann.
Eine relative Standardabweichung (RSD) von 5-10% ist normal bei
Injektionen durch einen offenen, leeren Liner. Mit dem SGE FocusLiner kann
leicht eine RSD von besser als 1% erreicht werden, was mit einem extern
kalibrierten Standard gezeigt werden kann. Das ist der Beweis für den positiven
Effekt der korrekten und gesicherten Position für die Quarzwolle.

SilTite
SilTite

SilTite™ - Die SilTite™ Metall Ferrules wurden speziell für die Verwendung in GC-MS Systemen entwickelt und haben eindeutige Vorteile gegenüber Graphit oder Vespel® Ferrules an GC-MS Transferleitungen:

  • SilTite™ Ferrules bilden eine stabile, dauerhaft gasdichte Verbindung rund um die Kapillarsäule.
  • Graphit/Vespel® Ferrules bestehen aus einem Material, das einen anderen Ausdehnungskoeffizienten hat als die Überwurfmutter aus Metall. Daher muss regelmäßig nach einigen Temperaturzyklen die Verbindung nachgezogen werden. Die SilTite™ Ferrules und Überwurfmuttern sind aus dem gleichen Metall hergestellt und haben somit den gleichen Ausdehnungskoeffizienten.
  • Die Überwurfmuttern sind speziell entwickelt und nicht vom Swagelok® Typ. Der innere Konus ist genau auf den konischen Winkel der Ferrules abgestimmt, deshalb müssen immer SilTite™ Ferrules und Überwurfmuttern gemeinsam benutzt werden. Das ergibt einen perfekten Sitz des Ferrules rund um die Kapillare und vermeidet jede Undichtigkeit. Ein Nachziehen ist nicht notwendig.
  • SilTite™ Metall Ferrules und Muttern haben Temperaturlimits weit oberhalb des Temperaturbereiches von Injektor, MS-Interface oder GC Ofen.
  • Neu: SilTite™ FingerTite. Absolut dichte Verbindungen am GC und MS ohne Werkzeug.

 

GC-Supplies-Katalog (Ansicht / Download )