DURATEC Analysentechnik GmbH
Peak-Monitor PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. April 2007 um 15:22 Uhr
PeakMonitor
PeakMonitor

Aus einer chromatographischen Trennung werden ausgewählte Peaks gezielt aufgesammelt (fraktioniert). Das Tischgerät überwacht hierzu das Analogsignal des HPLC-Detektors, erkennt die Peaks automatisch und ordnet sie gemäß einer vorgegebenen Zeittabelle zu. Der Ausgang der Durchflusszelle wird mit einem Umschaltventil verbunden, das zunächst den Flussweg zwischen Abfall oder Fraktion schaltet.
Ein am Fraktionskanal angeschlossenes 8-Wege-Verteilerventil lässt die Aufsammlung von bis zu 8 verschiedenen Komponenten zu. Mit der Flüssigkeit  kommen nur PTFE, Tefzel oder Kel-F in Verbindung und das System ist somit sowohl inert als auch beständig gegen aggressive Medien.

Im Peak-Monitor können bis zu 10 verschiedene Methoden gespeichert werden. Für jede Methode werden alle für einen Fraktionslauf notwendigen Parameter eingegeben. Diese sind die Gesamtzeit des Chromatogramms, die Anzahl der Durchläufe, die Anfangs- und Endzeiten zur Signalbetrachtung sowie die Schwellwerte zur Peakerkennung. Das Totvolumen zwischen Detektor und Umschaltventil sowie des 8-Wege-Verteilerventils können durch einstellbare Vorlauf- und Nachlaufzeiten ausgeglichen werden.

Datenblatt (Ansicht / Download)

Handbuch (Ansicht / Download )