DURATEC Analysentechnik GmbH
Liner PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. Mai 2007 um 19:16 Uhr
Liner
Liner

Bei FocusLiner™ kann die Quarzwolle garantiert nicht verrutschen. Dies geschieht in einfacher aber effektiver Weise durch zwei Einschnürungen, welche die Quarzwolle in der korrekten Position halten. Die Einschnürungen sind so gesetzt, dass die Nadel sicher in die Quarzwolle einsticht. Die flüssige Probe wird vollständig eingebracht und kann von der großen Oberfläche gleichmäßig
verdampfen.

Oft ist bei Standard Linern, bei denen sich die Quarzwolle in einem glatten Rohr befindet, diese von vorn herein nicht in der richtigen Position und kann darüber hinaus verrutschen, ohne dass der Benutzer dies direkt bemerkt. Jedes Einstechen der Nadel kann die Quarzwolle ein wenig nach unten verschieben bis schließlich kein Kontakt zum Abwischen der Nadelspitze mehr besteht. Aber die Quarzwolle kann auch schlagartig verrutschen durch einen plötzlichen Druckstoß, der zum Beispiel beim Abschrauben einer Kapillare oder beim Wechseln des Septums entstehen kann.

Eine relative Standardabweichung (RSD) von 5-10% ist normal bei Injektionen durch einen offenen, leeren Liner. Mit den FocusLinern kann leicht eine RSD von besser als 1% erreicht werden, was mit einem extern kalibrierten Standard gezeigt werden kann. Das ist der Beweis für den positiven Effekt der korrekten und gesicherten Position für die Quarzwolle.

Produktliste